904312094_g.jpg
Modul I

Ausbildung als Fachperson Erziehung AAI

Ausbildungsprogramm
  • Theorie – 170 Lektionen (2 Semester)

  • Selbsterfahrung  10 Stunden

    Die Selbsterfahrung dient der Reflektion des persönlichen Lebensstils. Wenn man mit Menschen arbeiten will, muss man den eigenen Rucksack kennen. Man muss die eigene Geschichte unterscheiden können vom Gehörten.

  • Supervision 10 Stunden in Kleingruppen

    Die Supervision ist fester Bestandteil der Weiterbildung. Diese findet in zwei verschiedenen Formen statt. Im Rahmen der Themen „Erziehung“ werden immer wieder aktuelle Beispiele der TeilnehmerInnen besprochen, reflektiert, erläutert und gemeinsam nach Erziehungsstrategien gesucht. Zusätzlich sind Supervisionen in Kleingruppen zu besuchen, um das Thema zu vertiefen.

  • Projektarbeit

    Die Projektarbeit wird zu einem frei gewählten Thema im Bereich Erziehung geschrie­ben. Sie hat einen konkreten Bezug zum persönlichen Berufsalltag.

  • Mündliche Prüfung – Präsentation

  • Total 1. Modul – 190 Lektionen (Stunden)

Aufnahmebedingungen
  • Berufsausbildung mit eidgenössischem Fähigkeitsausweis oder Matura

  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im sozialen Bereich (z. B. Beratung, Pädagogik, Pflege, Familienarbeit, auch in eigener Familie)

  • Von grossem Vorteil ist eine Ausbildung oder Weiterbildung im sozialen Bereich (u. a. Jahreskurs Psychologie AAI / Spielgruppenleiterin SPIKI oder VEBE / Erziehungskurs STEP / etc.)

  • Idealerweise ist ein Praxisfeld vorhanden, wo die Kursinhalte beobachtet und umgesetzt werden können.

  • Eine mögliche Aufnahme bei fehlenden Bedingungen kann auf der Grundlage des Werdegangs und der erlangten Kompetenzen im persönlichen Gespräch mit der Kursleitung abgeklärt werden.

Kosten

Jahresausbildung: 4’960 CHF
Selbsterfahrung einzeln: 1200 CHF (10 Stunden)
Gruppensupervision: 400 CHF (10 Stunden)