top of page

Jennifer schreit - Teil 2


Liebe Mama und lieber Papa, wir verstehen gut! Es ist manchmal wirklich schrecklich mühsam, wie Jennifer losschreien mag. Sie schreit womöglich wenn:

• Sie nicht das gewünschte Joghurt bekommt

• Sie von der Nachbarin gehütet wird, die doch zwei nette Mädchen hat

• Sie im Spiel verliert

• Sie am Abend allein im Zimmer bleiben soll nach dem langen Abendritual

• Sie aufräumen muss

• Sie etwas anziehen soll, das ihr nicht so gefällt

• Niemand mit ihr spielen will und sie sich alleine beschäftigen sollte

• Sie alleine in den Kindergarten marschieren soll

• Es etwas zu essen gibt, das ihr nicht passt

• Der Familienausflug nicht nach ihrem Geschmack ist

• Am Tisch etwas gesprochen wird, das sie nicht richtig versteht, etc.

• Ihre grosse Schwester sie beim Besuch ihrer Freundinnen nicht dabei haben will

• Oder wenn sie einfach etwas müde oder gelangweilt ist

• Wenn sie sich nicht sicher fühlt – zum Beispiel beim Besuch in einer fremden Familie


Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen – du hast sicher auch deine Beispiele!

Ihr habt schon auf die Uhr geschaut – sie schreit problemlos eine Stunde.

Die Nachbarn haben schon reklamiert. Also versucht ihr zu vermeiden, dass sie losschreit.

Jennifer hat eine gute Methode gefunden, sich durchzusetzen. Ihr könnt jammern und schimpfen. So schnell lässt sie ihr Erfolgsmodell nicht wieder los. Warum sollte sie, wenn sie erreicht, was sie möchte.

Fortsetzung folgt!

Comments


bottom of page